Erde

Privat Institut Wolfgang Renner


Nachhilfe Privatunterricht in Mathematik, Physik und Chemie.
Entwicklung einer programmierbaren Bildbearbeitung (DspLib)
für die akademische Programmierung und graphische Illustration.
Konzepterstellung für ein Bildungshaus.

Geschäftliche Homepage:

Hochwertige PDF-Dateien


Im folgenden kommt eine Sammlung von höherwertigen PDF-Dateien. Sie sind mit pdfLaTeX erstellt
worden und ermöglichen es leicht skalierbare und einfach druckbare Dateien mit Bilder, Formeln
und fein formatierten Text in Buchdruckqualität zu erzeugen und auch im Internet zu veröffentlichen.

Schloss Fünfeck

DspLib und X128-Prozessor Architektur


Eine Erweiterung von meinem Pinterest Account


Pinterest ist eine große kunstorientierte Internetplattform. Es ist ein kostenloses Mitmachportal
ähnlich wie Facebook, Instagramm und Ähnlichem. Es besitzt einen gigantischen Schatz aus zirka
200 Milliarden Bildern, die man im eigenen Account auf sogenannten Pinwänden als Pins hinterlegen
kann. Man bezeichnet das Sammeln von bestehenden Pins als "Merken". Man kann auch eigene Bilder hochladen
und damit den Bilderpool vergrößern. Das nennt man Pins "Posten". Jeder Pin kann auf eine außenstehende
Web-Adresse verweisen. Das wird für kommerzielle Werbung, für nichtkommerzielle Informationsangebote
und völlig private Pinterest-Erweiterungen in gleicher Weise genutzt. So wie man bei Google mit Adwords
auch kommerzielle und bezahlte Werbung buchen kann, bietet Pinterest auch spezielle Erweiterungen für
professionell-kommerzielle Accounts. --- Man kann große Pinterest Accounts mit vielen Pinwänden und
unzähligen Pins anlegen. Das ist jedoch nicht ganz ungefährlich, da Pinterest-Accounts leicht von
anderen komplett gelöscht werden können. Das ist mir wiederholtermaßen passiert. Große eigene Projekte
auf Pinterest aufzubauen lohnt sich deswegen nicht. Es wird sonst zu einem unangenehmen "Mensch Ärgere
Dich Nicht" Spiel. Leider bekommt man von Pinterest keine Informationen über die Ursache von Account
Löschungen. Bezüglich Urheberrechtsverletzungen, steht in der Pinterest AGB, das die beanstandeten Pins
gelöscht werden und der "Poster" darüber informiert wird. In diesem Zusammenhang wird keine Bestrafung
angedroht. Jedoch bei Wiederholung wird der Account gelöscht. Ich habe kein urheberrechtlich bedenkliches
Material gepostet. Die meisten Pins in meinem Account waren "gemerkt", und ich war der Auffassung, dass
vorhandene Pins legale Pins sind, und deswegen keine Account Löschung zu befürchtem sei.

Alternativ halte ich ein Zensurproblem für denkbar. Pinterest beinhaltet viele Sex-nahe Themen wie
beispielsweise BDSM, Adult Baby, und bisher auch recht freizügige Selbstdarstellungen der User.
Beispielsweise Bilder mit sichtbarer Brust und Genitalien beim Windeln usw.. Ich habe jedoch nie
"pornographisches" Material gesehen. Da geht es dann um die künstlerische Darstellung von sexueller
Erregung, die in der AGB Verboten ist und eine FSK-18 Altersfreigabe notwendig machen würde. Pinterest
ist als FSK-13 ausgewiesen. Und alle Bilder die ich gesehen habe sind wirklich "Bravo-kompatibel".
Jedoch hat der Staat Anfang Juni 2019 im Radio vermelden lassen, dass man gegen den Internet-Nudismus
entschlossen vorgehen wird. Dann kamen die Account Löschungen, auch bei mir, obwohl ich keinen eigenen
Internet-Exibitionismus betrieben habe. Jedoch Bilder aus dem Bereich ABDL und BDSP gemerkt hatte.

Als Antwort auf die Account Löscherei habe ich die Idee gehabt, interesante Inhalte auf meine Homepage
zu verlagern. Bei eigenen Bildern, (eigene Urheberschaft) und der Vermeidung von Personendarstellungen
(Verschärfung vom Datenschutz) dürfte es Rechtskonform sein. Und damit keine Attackierungen ermöglich.
Soweit ich verstanden habe besagt die Pinterest AGB, das ein Poster seine Bilder so lizensiert, dass
sie kopiert und in abgeleitete Werke eingebunden werden dürfen. Stelle ich mir nun eigene PDF-Pinwände
her, dann ist das mit eigenen Bildern mein gutes Recht ! Füge ich nun Bilder aus Pinterest dazu, wäre
es eine Nutzung in "abgeleiteten Werken" und damit AGB konform. Ich werde versuchen in der Datei:
"GenialesPortal" die rechtlichen Vorgaben von Pinterest gemäß deren AGB zu reflektieren. Wenn es
nachweislich erlaubt ist, Pin-Graphiken weiter zu benutzen, dann werde ich es tun, ansonsten könnte
ich nur eigenes Bildmaterial zu "Pseudo-Pinwänden" zusammenstellen.

Kurze Information zu meiner Person


Ich habe von 1983 bis 1989 Physik studiert und ein Einser-Diplom erreicht. Während dem Studium
hatte ich ein Software Projekt begonnen, welches unter anderem für wissenschaftliche Lehrmittel
gedacht ist. Ich habe auch Lehramt Mathematik und Physik studiert. Ab 1995 biete ich private
Nachhilfe in diesen Fächern an. Dieses Angebot ist immer noch gültig. Jedoch hat die Ganztagesschule
und mein fortgeschritteneres Alter dazu geführt, dass ich mich langsam als Rentner fühle. Ich hatte
in meiner Hompepage ein Informationsangebot zu einem Malabar-Handel, einer Kfo-Problemdarstellung
und zu dem Bildungshaus "Schloss Fünfeck" in HTML. Ich baue diese Themenbereiche nun als PDF-Dateien
in überarbeiteter Form neu auf.

Bitte alle Unterichtsanfragen telefonisch, da ich nur unregelmäßig die E-Mails abrufe. Lange
klingeln lassen. Unterichtsort ist bei mir Zuhause, zehn Fußminuten vom Bahnhof Kelkheim / Mitte
entfernt. Hausbesuche sind bestenfalls im Umkreis von Kelkheim möglich, da ich kein Auto besitze.


Wolfgang Renner       Gimbacher Weg 34     D-65779 Kelkheim       Tel: 06195 / 4161

Die   E-Mail   Adresse   lautet momentan:     institut-wolfgang-renner@t-online.de

Die Homepage Adresse lautet momentan:     http://www.institut-wolfgang-renner.de/


Letzte Änderung:   14. Juli 2019


Meine E-Mail Adresse steht in folgendem Link, dessen Betätigung ein Mail-Programm startet:

Note   Würde mich über sinnvolle und nette Post freuen.
  E-Mail an :   institut-wolfgang-renner@t-online.de

Zurück


Rechtsinformation

Meine Homepage besteht aus simplen nicht interaktiven HTML/PDF-Seiten. Es gibt von Seiten des Codes
keinen Mechanismus, der beispielsweise Cookies nutzt und auswertet. Sollten irgendwelche Browser,
Telekommunikationsunternehmen oder Suchmaschinenbetreiber doch Cookie-Nutzung betreiben, entzieht
es sich meiner Einflussnahme. Wer Angst vor Cookies hat, muss meine Homepage nicht besuchen.
In Sachen Urheberschutz halte ich mich an das Pinterest Prinzip. Dort kann ein Urheberechtsproblem
einfach gemeldet werden. Das führt dann zur Löschung der betroffenen Bildinhalte. Und zwar ohne
Abmahnungen und ähnlichen rechtlich fragwürdigen "Abzockmethoden". Pinterest beruft sich
diesbezüglich auf geltendes Recht. Diese Rechtsgrundlage sehe ich auch für mich als geltend !


...